Let it be!

Let it bee, Markus Span weiß wie!

Der quirrilge Markus Span stellt im Stubaier Pinnistal immer wieder eine Holzkiste auf. Spricht von Drohnen, Begatten und Völkern. Würde es nach uns gehen, wäre eine Umbennenung des Tales in Bieniental durchaus denkbar. Eine kurze Geschichte über den Honig, der an unsere Bar kommt. 

Insgesamt hält Markus Span ca. 150 Bienenvölker. 25 davon stehen im Pinnistal im Ötztal, ca. 30 km von Innsbruck entfernt. Markus, der Macher, ist ein kleiner, sportlicher Mann. Unter seinen Fittichen steht Lucca, sein 20 jähriger Neffe. Gemeinsam sind die beiden stolze "Chefen der Bienen" im Tal. Ihre harte, oft unsichtbare Arbeit, wird mit reichlich Honig belohnt. "Alpenrosenhonig, das ist der Knaller!" schwärmt Markus. 

Seit 1965 schmiert sich Familie Span ihr Butterbrot mit dem hauseigenen Honig. Damals legte Vater Franz mit 3 Völkern den Grundstein. Von dort an wurde die Imkerei Span nachhaltig vergrößert. Ohne Zukauf weiterer Völker.  Die Biene, der Wald, die Blume - man merkt den Span's geht es um Achtsamkeit. Und um Qualität ohne künstliche Zusätze. Denn wer braucht die schon? 

Markus Span's Honig wollen wir unseren Gästen nicht vorenthalten. Als leckeres Highlight beim servierten Frühstück oder als feine Süsse bei einer ausgelassenen Tea-Time in der Blauen Brigitte. Let it bee, jetzt weißt du wie.
 

P.S.: Ein Ausflug mit unserem DEFENDER 90 ins Pinnistal lohnt sich. Ausblick, Berge, Wälder - eine fantastische Flucht aus der Stadt.

Frühstücks-Hit

Alles Joghurt 

Die Familie Seeber macht nur eine Sache: Joghurt. Die aber gut, finden wir.

aus Lans, 7 km

Fleischiges

Noch Fragen?

Fleisch & Wurstwaren wie sie sein sollen: vom jungen Metzger Manuel. Zum Apero oder gerne auch am Morgen.

Aus Ampass, 7 km von IBK.

Frühstück

Wanderhennen

Matthias Mair vom Oberländerhof ist der Freak unter den Bauern. Aber seine Hennen legen Wunder. Für dein Rührei am Morgen.

Aus Kematen, 12 km von IBK.